BEM-NEWSLETTER NR. 167
Headbild BEM-Newsletter Nr. 167
BEM-Newsletter Nr. 167 / BEM-Kampagne »Starke Stimmen für die Neue Mobilität«

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe BEM-Mitglieder, Hallo,

mit der Video-Kampagne »Starke Stimmen für die Neue Mobilität« stellt der BEM seine Mitglieder und Akteure in den Vordergrund. Die Elektromobilisten und Köpfe der Branche berichten über persönliche Erlebnisse mit dem neuen eAntrieb und welche Geschäftsmodelle in ihren Unternehmen auf Grundlage der Elektromobilität umgesetzt werden. Die Kampagne ist ein Beitrag zur Aufklärung von Kund*innen sowie der interessierten Öffentlichkeit. Gleichzeitig wollen wir einen Eindruck über die Breite des neuen Antriebs vermitteln, der von zahlreichen Fachkräften getragen und gelebt wird. Die Elektromobilität schafft einen neuen Markt, in dem Arbeitsplätze und Wertschöpfung entstehen. Längst sind hier auch Rechtsabteilungen, Personalstellen, Lehrstühle und viele andere Werktätige am Roll-out einer CO2-freien Wirtschaft beteiligt. Die Videos werden inhouse produziert und berücksichtigen während der Corona-Restriktionen die Kontaktbeschränkungen.

Die Starken Stimmen finden Sie auf dem BEM-YouTube-Kanal NEUE MOBILITÄT.

Wir freuen uns sehr über Ihren Daumen und wenn Sie uns ein Abo da lassen..
Bei Interesse an einem eigenen Beitrag, wenden Sie sich bitte an starke.stimmen@bem-ev.de

⇢ Pressemitteilung zur BEM-Kampagne »Starke Stimmen für die Neue Mobilität«

Viel Spaß beim Lesen, bleiben Sie gesund und elektromobil. Und unterstützen Sie uns..!
Ihr BEM-Präsident Kurt Sigl und BEM-Vize-Präsident Christian Heep

BEM-Webseite

BEM & LEW eClub-Autokino »Wumms-Paket, Verkehrs- oder Verkehrtwende«
Rückblick eClub im Autokino Gersthofen vom 28. Juli 2020 mit BEM-Präsident Kurt Sigl

BEM & LEW eClub-Autokino »Wumms-Paket, Verkehrs- oder Verkehrtwende«

Matthias Groher vom Institut NEUE MOBILITÄT moderierte den inspirierenden und erkenntnisreichen Filmabend zum Thema »Wumms-Paket, Verkehrs- oder Verkehrtwende« vor über 80 eAutos, zu dem BEM und LEW zum Corona-bedingten ReStart des eClubs ins Autokino Gersthofen eingeladen hatten.

Nach einem Grußwort von LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann sprachen BEM-Präsident Kurt Sigl und Prof. Eckehard 'Fozzy' Moritz von der Innovationsmanufaktur über ihre Sichtweise zur aktuellen Situation der eMobilität und den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen.

Die Elektromobilität und deren sinnvolle Einbindung in ein intelligentes Stromnetz werden aktuell auf breiter Ebene diskutiert. Neben vielen Antworten für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft, wirft das durchaus komplexe Thema aber auch insbesondere beim Endverbraucher viele Fragen auf. So orientiert sich oftmals der Kenntnisstand in Bezug auf Anschaffungs- und Betriebskosten, Reichweiten, Ladeinfrastruktur, Energiebedarf, Technologiereife, etc. nicht am tatsächlichen Stand und den Einsatzmöglichkeiten heute bereits verfügbarer Elektromobilitäts-Angebote.

Um diesen und anderen Fragezeichen zu begegnen, hat der Bundesverband eMobilität gemeinsam mit seinem Mitgliedsunternehmen LEW den eClub der Mehr-Wissen-Woller ins Leben gerufen. Sie erfahren Aktuelles rund um das Thema Elektromobilität - von Praxis-Tipps rund um die verschiedensten Fahrzeuge über spannende Vorträge aus Wirtschaft und Forschung, bis hin zu Erfahrungsberichten einiger Elektroautofahrer.

Videomitschnitt vom eClub Autokino
Trailer


Starke Stimmen für die Neue Mobilität - mit Dr. Hans-Peter Kleebinder
03. August 2020 / »Starke Stimmen für die Neue Mobilität«

Starke Stimmen für die Neue Mobilität - mit Dr. Hans-Peter Kleebinder

Der Mobilitätsexperte & Speaker Dr. Hans-Peter Kleebinder ist Mitglied im Fachbeirat des Bundesverbands eMobilität. An der Universität St. Gallen ist er Studienleiter für den Zertifikatslehrgang CAS »Smart Mobility Management driven by SMART Data & SMART Cities» an der Executive School.

Was die Elektromobilität für ihn ausmacht und wie er vom eAntrieb überzeugt wurde, berichtet er in unserem Interview aus der Reihe »Starke Stimmen für die Neue Mobilität«.

Das Video finden Sie hier


Starke Stimmen für die Neue Mobilität - mit Rachid Ait Bouhou, 8energy
04. August 2020 / »Starke Stimmen für die Neue Mobilität«

Starke Stimmen für die Neue Mobilität - mit Rachid Ait Bouhou, 8energy

Rachid Ait Bouhou ist ein Mitglied der ersten Stunde. Sein Unternehmen 8energy berät seit 2009 Kommunen, Unternehmen und Privatpersonen zu nachhaltigen Lösungen, um der Elektromobilität in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen. Durch Kooperationen mit Automobilherstellern ist die Beratung bundesweit gefragt. Er hat die Metropolregion Hamburg beim Aufbau der bestehenden DC-Ladeinfrastruktur unterstützt und das Elektrofahrzeuge-Beschaffungs-Förderprojekt »Wirtschaft am Strom« begleitet.

Der gebürtige Hesse ist Mitglied im Fachbeirat des Bundesverbands eMobilität. Im Interview berichtet er über seine ersten Kontakte zum eAntrieb und was Verbraucher tun sollten, die noch keine Annäherung mit den geräuschlosen Autos hatten.

Das Video finden Sie hier


Starke Stimmen für die Neue Mobilität - mit Susanne Weiß
04. August 2020 / »Starke Stimmen für die Neue Mobilität«

Starke Stimmen für die Neue Mobilität - mit Susanne Weiß

Susanne Weiß leitet die Landesvertretung Hessen beim Bundesverband eMobilität. Weit über 40 emobile Veranstaltungen hat die Strategieberaterin zur Elektromobilität organisiert und mit verschiedensten Partnern zur Aufklärung über den neuen Antrieb beigetragen.

Im »Starke-Stimmen-Interview« berichtet sie von der weitreichenden Verknüpfung bislang getrennter Industrien, die sich in der Elektromobilität verbinden.

Das Video finden Sie hier


Der erste LEW eClub im Kinoformat auf dem Festplatz in Gersthofen
05. August 2020 / Artikel erschienen auf ⇢ www.trendyone.de

Der erste LEW eClub im Kinoformat auf dem Festplatz in Gersthofen

So viele eAutos hat wahrscheinlich selten ein Autokino gesehen: Rund 150 Besucher in 95 Autos zählte der erste LEW eClub im Kinoformat, der letzte Woche auf dem Festplatz in Gersthofen stattfand. Viele von ihnen reisten gleich im eigenen Stromer zu dem Filmabend mit dem Titel »Verkehrs- oder Verkehrtwende« an.

Gemeinsam mit dem Bundesverband eMobilität veranstalten die Lechwerke (LEW) regelmäßig den »LEW eClub der Mehr-Wissen-Woller«. Dort gibt es Expertenvorträge zum Thema eMobilität und viele Informationen, beispielsweise zu Touren mit dem eAuto oder eFahrrad, zu neuen Fahrzeugen oder aktuellen Trends. Nachdem der LEW eClub wegen der Corona-Pandemie mehrere Monate pausieren musste, haben sich die Veranstalter das Kinoformat als Alternative überlegt. Dafür hat LEW extra ein kleines Studio im eigenen Fuhrpark in Augsburg-Oberhausen eingerichtet, in dem der eClub mit Impulsvorträgen und Diskussionsrunde aufgezeichnet wurde.

Auf der großen Leinwand erläuterten BEM-Präsident Kurt Sigl und Prof. Eckehard »Fozzy« Moritz von der Innovationsmanufaktur ihre Sichtweise zu aktuellen Themen der Neuen Mobilität sowie den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen.

Für all diejenigen, die nicht dabei sein konnten, gibt es die Highlights des Abends hier als Video-Trailer
Den Artikel finden Sie hier


»Starke Stimmen für die Neue Mobilität« - mit Dr. Rüdiger Freimann
07. August 2020 / »Starke Stimmen für die Neue Mobilität«

Starke Stimmen für die Neue Mobilität - mit Dr. Rüdiger Freimann

Dr. Rüdiger Freimann ist seit 2016 Entwicklungsleiter bei der Erwin Hymer Gruppe und beschäftigt sich interdisziplinär mit der Elektromobilität, um das Caravaning mit der Neuen Mobilität zu verbinden. Seine Vision ist es, Menschen weltweit einzigartige Freizeit- und Mobilitätserlebnisse zu ermöglichen.

In unserer Reihe »Starke Stimmen für die Neue Mobilität« berichtet er über die Nachhaltigkeitsstrategien bei HYMER, Leichtbau, Konnektivität und Elektrifizierung in Bezug auf das Caravaning der Zukunft.

Das Video finden Sie hier
Arbeitsgruppe eMobilität und Anhänger


»Starke Stimmen für die Neue Mobilität« - mit Dr. Karla Klasen von Osborne Clarke
12. August 2020 / »Starke Stimmen für die Neue Mobilität«

Starke Stimmen für die Neue Mobilität - mit Dr. Karla Klasen von Osborne Clarke

Dr. Karla Klasen arbeitet als Rechtsanwältin bei unserem BEM-Mitgliedsunternehmen Osborne Clarke in Köln und bechäftigt sich u.a. im Energierechtsteam mit der Ladeinfrastruktur und den damit zusammenhängenden rechtlichen Fragestellungen.

Die internationale Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke wurde 1748 von Jeremiah Osborne in Bristol gegründet und gehört damit zu den ältesten und traditionsreichsten Kanzleien Europas. Ab 1987 kamen weitere Büros, zunächst in London, später in den Vereinigten Staaten und in Deutschland hinzu.

⇢ Das Video finden Sie hier


Microlino Prototyp eProbefahrt mit Kurt Sigl
18. August 2020 / Andreas Muntinga und BEM-Präsident Kurt Sigl mit seinem Microlino

Microlino Prototyp eProbefahrt mit Kurt Sigl

Andreas Muntinga vom BEM-Mitgliedsunternehmen SolarAllianz Network SAN im Talk mit BEM-Präsident Kurt Sigl und seinem Microlino, dem ersten Vorserienfahrzeug in Deutschland.

Der PhotonDriver ist eine Onlinesoftware zur ökonomischen und ökologischen Berechnung eines Elektrofahrzeuges. Erst mit den Erneuerbaren Energien macht die Elektromibilität richtig Sinn und so können die Nutzer sich vorrechnen lassen wie sich die Photovoltaikanlage auf einem Hausdach im Einklang mit der Neuen Mobilität rechnet.

Das Video finden Sie hier 
www.photondriver.com
microlino-car.com


EIB vergibt 15 Millionen Euro an The Mobility House für intelligente Ladetechnologie
18. August 2020 / Pressemeldung BEM-Mitgliedsunternehmen The Mobility House

EIB vergibt 15 Millionen Euro an The Mobility House für intelligente Ladetechnologie

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und das BEM-Mitgliedsunternehmen The Mobility House, ein führender Anbieter von Ladelösungen, haben einen Finanzierungsvertrag über 15 Millionen Euro unterzeichnet, um die Integration von Elektrofahrzeugen in den Energiemarkt zu fördern. Mit dem Darlehen will das Technologieunternehmen mit Sitz in München die Forschung und Entwicklung seines intelligenten Lade- und Energiemanagementsystems ChargePilot beschleunigen. Das Ziel ist, europaweit mehr Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen und sie optimiert und kosteneffizient in das Stromnetz zu integrieren.

Bidirektionales Laden, auch Vehicle-to-Grid (V2G) genannt, bringt die Energiewende voran und ebnet den Weg für eine schnellere Marktdurchdringung von Erneuerbaren Energien und Elektrofahrzeugen. Autos stehen die meiste Zeit ungenutzt herum. V2G verbindet Elektrofahrzeuge dagegen auf intelligente Weise mit dem Stromnetz und trägt durch die Rückspeisung von Strom zur Stabilisierung des Netzes bei. ChargePilot erfüllt alle Anforderungen an Energie- und Datensicherheit und unterstützt intelligentes Laden und Entladen von Elektrofahrzeugen entsprechend dem Bedarf des Stromnetzes. Diese Technologie ist bisher einzigartig auf dem Markt. Sie ist herstellerunabhängig und basiert auf offenen Standards, um maximale Skalierbarkeit zu ermöglichen.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier


»Es geht auch ohne den Kurztrip nach Thailand oder Barcelona«
18. August 2020 / Travelnews / TCS-Vizedirektor und BEM-Fachbeirat Dr. Jörg Beckmann engagiert sich seit über 20 Jahren in Forschung, Wirtschaft und Politik für eine nachhaltigere Mobilität. Bild: TCS

»Es geht auch ohne den Kurztrip nach Thailand oder Barcelona«

TCS-Vizedirektor und BEM-Fachbeirat Dr. Jörg Beckmann erklärt im Interview die Auswirkungen von Covid-19 auf die Mobilitätswelt und erläutert Zukunftsszenarien eines nachhaltigeren Reiseverkehrs.

»Um die Effizienzrevolution im Verkehr zu beschreiben, rede ich gerne von den 6 Es. Die ersten 3 Es sind Entkarbonisierung, Entprivatisierung und Entmotorisierung. Wir werden immer energieeffizienter dank Elektrifizierung. Da geht’s nicht nur einfach um einen neuen Motor oder Antrieb, sondern um eine ganz neue Art, das Auto zu bauen und zu nutzen. Das Auto wird mit der Elektrifizierung viel stärker zu einem digitalen Endgerät. Bei der Entprivatisierung sprechen wir vom Trend des Sharings, sei es Carsharing, Bikesharing oder Trottisharing. Das ist nicht nur eine technische, sondern auch eine soziale Innovation, die sehr facettenreich ist und ebenfalls mit Digitalisierung zu tun hat. Nicht nur die Nutzung ändert sich, sondern auch die Geschäftsmodelle. Dann geht’s weiter um die Entmotorisierung des Stadtverkehrs, um die Renaissance des Velos, das ist ebenfalls ein grosses Transformationsfeld, sicherlich auch ein bisschen gesundheitspolitisch getrieben, auch durch die Veränderung der Städte, die immer lebbarer werden. Die autoorientierte Stadt will heute niemand mehr haben. Dass durch die immer lebbareren Städte die aktive Mobilität an Bedeutung gewinnt, ist ein weiterer wichtiger Transformationspfad. Diese drei Es sind im Kontext des grünen Wachstums anzusiedeln.

Dann sehe ich aber noch drei andere Es, die eher Suffizienz-getrieben sind, im Bemühen nicht nur den Ressourceninput und die Schadensintensität der genutzten Ressourcen zu verringern, sondern schlichtweg weniger Güter, Raum und Verkehr zu konsumieren. Hier geht’s also um die Frage, wie wir mit weniger Verkehr genauso oder noch sinnvoller wirtschaften können und genauso erfüllt leben können. Auch hier zeigt das Corona-Vergrösserungsglas: wir leben aktuell tatsächlich mit weniger Verkehr als vor der Krise. Nicht alle von uns würden sagen, das ist schlecht für den Menschen, geschweige denn schlecht für die Natur. Eventuell ist es schlecht für gewisse Teile einer rein wachstumsorientierten Ökonomie, für die Art und Weise wie wir bisher gewirtschaftet haben. Hier sehe ich die Stichworte Entmaterialisierung, Entschleunigung und globale Entflechtung.

Bei der Entmaterialisierung geht’s darum, mit deutlich weniger Material weiterhin mobil zu sein. Schon ein Elektroauto etwa hat nur einen Sechstel der Bauteile eines Verbrenners und ist deutlich weniger energie- und wartungsintensiv. Suffizienter wird das E-Mobil, wenn es deutlich kleiner daher kommt als beispielsweise ein Tesla Model X, geteilt und besser ausgelastet wird und seine Batterie im zweiten Leben als stationärer Energiespeicher den heimischen Solarstrom verwahrt. Beim Thema globale Entflechtung lernen wir gerade, wir können nicht verreisen, aber stellen fest, es geht auch ohne den Kurztrip nach Thailand oder Barcelona. TUI, airbnb und easyjet dürfte dies nicht freuen, dafür den einen oder anderen Ort, der heute overtouristed ist. Und Entschleunigung kann durchaus auch ein Geschäftsmodell werden, wenn wir sehen, wie sich zunehmend mehr Menschen nach Ruhe, Gelassenheit und mehr Achtsamkeit in ihrem Leben sehnen. Wir haben in der Tat ein zeitökonomisches Problem in der Konsumgesellschaft, in der wir heute leben können. Wir können so viele Dinge kaufen, erwerben, nutzen, dass wir kaum noch Zeit haben das einzelne Produkt wirklich zu begreifen und tatsächlich zu nutzen. Das führt zur Tatsache, dass wir, weniger schnell und mit weniger Konsumgütern, für die wir kaum noch Zeit haben, leben sollten. Dies hat natürlich auch verkehrsmässige Auswirkungen, denn wer langsamer und leichter lebt, lebt in der Regel auch lokaler.«

Den Artikel finden Sie hier
BEM-Fachbeirat Jörg Beckmann


»Segen für Deutschland«: Politik und Experten geraten bei Tesla ins Schwärmen
19. August 2020 / Artikel erschienen auf ⇢ www.automobil-industrie.vogel.de / Photo: Tesla

»Segen für Deutschland«: Politik und Experten geraten bei Tesla ins Schwärmen

Das Bundeswirtschaftsministerium und mehrere Wirtschaftsexperten erwarten, dass Teslas geplante Fabrik in Grünheide auch Schwung in andere Projekte bringen kann. Tesla könne damit »nicht nur den deutschen Automarkt aufmischen«, sagte etwa Staatssekretär Thomas Bareiß.

Die Bundesregierung und führende Wirtschaftsexperten erwarten mit der Ansiedlung des US-Elektroautobausers Tesla in Grünheide bei Berlin Schwung für andere Großbauprojekte. Das Tempo, mit dem Tesla sein neues Werk baue, habe Vorbildcharakter für andere Großbauprojekte, sagte Bareiß (CDU), Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, dem Handelsblatt.

Sollte die endgültige Baugenehmigung tatsächlich im November 2020 erfolgen, sei die Verfahrensdauer mit gerade mal zwölf Monaten »mehr als rekordverdächtig«. Tesla könne damit »nicht nur den deutschen Automarkt aufmischen«, sondern auch den Standort Deutschland in Sachen Genehmigungsverfahren für Industrieanlagen revolutionieren.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier


Verwirrung um Elektroauto-Förderung
20. August 2020 / Tagesspiegel Background von Jana Kugoth

Verwirrung um Elektroauto-Förderung

Die Elektromobilität wird mit vielen Prämien und Sonderprogrammen gefördert. Nun gibt es Verwirrung, welche davon miteinander kombiniert werden können.

Einige der bereits beschlossenen Förderprogramme für die Anschaffung von Elektroautos laufen offenbar ins Leere. Eine Kombination von Sonderprogrammen mit der auf Bundesebene beschlossenen Kaufprämie dürfe es nicht mehr geben, bestätigte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums entsprechende Berichte der Nachrichtenagentur Reuters gegenüber Tagesspiegel Background.

In der Anfang Juli veröffentlichten Förderrichtlinie wurde festgelegt, dass der sogenannte Umweltbonus nur beantragt werden kann, »wenn das betreffende Fahrzeug nicht zugleich durch andere öffentliche Mittel gefördert wird«, heißt es aus dem Wirtschaftsministerium. Dadurch solle eine »Überförderung« vermieden werden.

Das Konjunkturprogramm sei offenbar mit »heißer Nadel gestrickt« worden, kommentierte BEM-Präsident Kurt Sigl. Er drängt darauf, nun schnell Klarheit zu schaffen: Für die Kunden von eAutos, die jetzt Planungssicherheit bei den Fördermöglichkeiten brauchen, sollte es eine klare Entweder-Oder-Regelung zwischen den Bund- und Länder-Programmen geben. Er fordert, dass die Bundesregierung »in Sachen Elektromobilität jetzt gesamtheitlich nachbessert und ihre Förderprogramme insgesamt auf Sinnhaftigkeit durchleuchtet«.

Den Artikel finden Sie hier / Tagesspiegel Background
Weiterer Artikel bei Reuters: Ärger um eAuto-Prämie - Regierung bremst eigene Förderprogramme
 

Faktencheck Elektroauto
August 2020 / taz futurzwei / Interview: ⇢ Peter Unfried / »Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise als Chance nutzen«: Energieprofessor Volker Quaschning in seiner Garage mit kalifornischem Elektroauto / Photo: Benjakon

Faktencheck Elektroauto

Zu jedem kritischen Partytalk gehören die angeblichen Defizite der Elektromobilität. Aber die Kinderarbeit! Aber die seltenen Erden! Aber, aber, aber! Der Faktencheck von Energieprofessor Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin.

Die Corona-Krise hat uns gezeigt, wie heftig eine Krise unsere Gesellschaft treffen kann. Die Auswirkungen einer ungebremsten Klimakrise werden noch viel dramatischer sein. Darum sollten wir jetzt die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise als Chance nutzen. Die massive Förderung der Einführung der Elektromobilität könnte neue, zukunftsfähige Jobs schaffen, uns aus der Wirtschaftskrise führen und uns gleichzeitig beim Kampf gegen die Klimakrise unterstützen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier


Virtueller Messestand auf nfz-messe.com
August 2020 / www.nfz-messe.com

Virtueller Messestand auf nfz-messe.com

Im Jahr 2020 finden so gut wie keine Fachmessen statt. Nun steht seit einiger Zeit auch offiziell fest, dass die nächste IAA NFZ erst im Herbst 2022 geplant ist. Diese Entscheidung ist angesichts der Corona-Pandemie nachzuvollziehen, setzt die Innovationskraft der Nutzfahrzeugindustrie jedoch nicht in einen zweijährigen Dornröschenschlaf. Als Alternative für so viele ausgefallene Veranstaltungen hat der HUSS-Verlag die Plattform ⇢ www.nfz-messe.com um eine virtuelle Messe erweitert, die vom 24. September bis 8. Oktober stattfinden wird.

Im Rahmen der etablierten Webseite ⇢ www.nfz-messe.com die am 15. Juli 2020 erneut an den Start geht, bieten wir nun zusätzlich die Möglichkeit an, einen virtuellen Messestand zu buchen. Die virtuelle Messe startet am 24. September 2020 und endet am 08. Oktober 2020. 
  • Nutzen Sie unsere reichweitenstarke wie zielgruppengenaue Online-Plattform um auf sich aufmerksam zu machen - heben Sie sich vom Wettbewerb ab.
  • Die Plattform ermöglicht es, Ihre Produkte via Live-Streams, Werbeformen, Interviews und vieles mehr zu präsentieren. Unsere Industriekunden werden im Fokus der Berichterstattung sein.
  • Sie erhalten die Kontaktdaten aller Messebesucher.
  • Webinare/Live-Streams/Veranstaltungen oder Talkrunden können zusätzlich und individuell gebucht werden (Preise auf Anfrage).
  • Standardpaket: € 1.680,00
  • Standardpaket + Logoplatzierung: € 2.280,00
  • Zusatzangebot: Tägliches Bühnensponsoring der Konferenzbühne für einen Tag inkl. Logo und Videopräsentation: € 600,00
Gerne können Sie sich mit diesem Demo-Link einen ersten Eindruck verschaffen


Buchempfehlung »Handbuch Klimaschutz«
August 2020 / Wie Deutschland das 1,5-Grad-Ziel einhalten kann: Basiswissen, Fakten, Maßnahmen

Buchempfehlung »Handbuch Klimaschutz«

Die Erderwärmung auf 1,5 Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit zu beschränken - diesem Ziel hat sich Deutschland im Klimaschutzabkommen von Paris verpflichtet. Um es einzuhalten, müssen wir in spätestens 20 Jahren klimaneutral leben. Wie ist das realistisch umzusetzen? Und welche Maßnahmen kommen dafür infrage?

Das von einem Autor*innen-Team unter der Leitung von Karl-Martin Hentschel verfasste »Handbuch Klimaschutz« stellt ein Gesamtkonzept für die Umstellung vor und fasst dabei mehr als 300 Studien aus allen klimarelevanten Bereichen zusammen. Begleitet von zahlreichen Grafiken bietet das Buch den perfekten Überblick für alle, die Klimaschutz verstehen und sich für ihn einsetzen wollen.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier


BEM-Arbeitsgruppen. Online. Live und interaktiv.
BEM-Arbeitsgruppen / Online • Live • Interaktiv

BEM-Arbeitsgruppen

Die nächsten Termine der BEM-Arbeitsgruppen nach der Sommerpause finden Sie wie gewohnt auf der Webseite vom Bundesverband eMobilität. Bei Interesse an einer oder mehreren Arbeitsgruppen, kontaktieren Sie bitte AG-Leiter Markus Emmert unter ⇢ markus.emmert@bem-ev.de.

Setzen Sie sich gemeinsam mit dem BEM dafür ein, eine nachhaltige, sozialverträgliche und wirtschaftlich erfolgreiche Energie- und Mobilitätswende so zu organisieren, dass wir gesamtgesellschaftlich alle davon profitieren.

Weitere Informationen zu den BEM-Arbeitsgruppen und die nächsten Termine finden Sie hier


Online-Live-Sessions für den Autohandel
Banner VISION MOBILITY
Anzeige / Erste virtuelle Nfz-Messe / Jetzt kostenlos anmelden

Banner BOOKANDPLAY
Anzeige / BOOKANDPLAY / www.bookandplay.de 

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: SECONTEC GmbH
Juli 2020 / SECONTEC GmbH

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: SECONTEC GmbH

Die SECONTEC entwickelt und installiert innovative Sicherheitssysteme für Automotive, Industrie, Logistik und viele weitere Branchen. Das SECONTEC Video-Alarmsystem erkennt dank moderner Kameratechnik, intelligenter Software und Fernüberwachung eine Tat bereits vor ihrer Durchführung! Damit schaffen wir ein völlig neues Sicherheitsniveau für die Liegenschaften und Wertobjekte unserer Kunden. Unsere Technologie ist deutlich kostengünstiger, schneller und besonders auch effektiver als jeder konventionelle Wachmann auf dem Kundengelände. SECONTEC ist immer da. Jederzeit. Sicher.

Die neuen Elektro-Fahrzeuge in den Autoflotten sind besonders begehrt bei der organisierten Kriminalität! Besonders bei Ladevorgängen, die eine längere Zeit andauern, sind die kostbaren Fahrzeuge oft nicht unter Beobachtung. Diebstahl, Teile-Diebstahl und auch Vandalismus haben ein sehr hohes Potential für Unzufriedenheit der Mieter und Nutzer. Der Imagetransfer auf den Betreiber der Ladeinfrastruktur und andere Partner ist sehr hoch - eMobilität erhält dann zu Unrecht schlechte Meinungsbilder. SECONTEC setzt hier mit Ihrer bewährten Technologie an und schützt auch solche frequentierten Flächen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Schutz suchen und proaktiv agieren wollen. Bei SECONTEC sind Sie jederzeit sicher.

SECONTEC / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: Entratek GmbH
August 2020 / Entratek GmbH

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: Entratek GmbH

Entratek bietet innovative und zukunftsfähige Produkte für schnelles Laden in Europa an. Im Jahr 2010 in Hamburg gegründet, erstrecken sich die Erfahrungen von Entratek im Vertrieb von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge und -busse auf Ladeinfrastruktur jeglicher Art einschließlich Hardware, Software und Cloud-Plattformen.

In enger Zusammenarbeit mit dem R&D-Unternehmen Third Place Energy B.V. (TPE) im niederländischen Delft setzt Entratek Spitzentechnologien in marktreife und innovative Produkte für die eMobilität um. Mit der festen Absicht, die Elektromobilität für eine emissionsfreie Zukunft voranzutreiben, hat Entratek die Power ABC-Serie konzipiert. Diese soll das Laden für die Nutzer so einfach wie das ABC machen.

Das Herzstück der Power ABC-Serie bildet die DC-Wallbox »Power Capsule«. Mit 22kW bzw. 30kW Ladeleistung erhältlich, stellt die Power Capsule eine zukunftsweisende Schnellladelösung im urbanen Raum sowie für Flotten dar.


Entratek / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

micromobility expo digital
SAVE THE DATE: 27. - 28. August 2020 / Online-Konferenz micromobility expo

micromobility expo digital

Um den notwendigen Dialog für eine nachhaltige Verkehrswende trotz der Corona-Pandemie zu unterstützen, geht die Deutsche Messe mit einem neuen, digitalen Treffpunkt für die Mikromobilitätsbranche an den Start. Die Online-Konferenz der micromobility expo führt am 27. und 28. August Fachleute aus Industrie und Politik zusammen, um neue Wege der Mobilität im urbanen Raum zu diskutieren. 

Seien Sie auch dabei, wenn wichtige Akteure der Stadt-, Raum- und Verkehrsplanung Maßnahmen erörtern, die die Verkehrssicherheit erhöhen, die Versehrtheit der Nutzer und Nutzerinnen garantieren sowie das Miteinander mit anderen Verkehrsmitteln harmonisieren. 

Freuen Sie sich auf die Diskussionsrunden und den Austausch mit mehr als 40 internationalen Experten, die ganzheitliche Lösungsansätze beleuchten und Impulse für die benötigte Verkehrswende in den Städten geben. Dabei geht es insbesondere um die Themen Mobilität der Zukunft, Urbane Logistik, Multi- und Intermodalität, Stadt- und Raumentwicklung sowie Sicherheit.   

Spannend wird auch die Diskussionsrunde zum Thema Multi- und Intermodalität sein, bei der sich Frank Müller, Fachbeirat im Bundesverband eMobilität, mit weiteren Experten über integrative Lösungen und Systeme jenseits der ersten und letzten Meile austauscht.

Sie können sich bequem vom eigenen PC über die Webpage einloggen und sind dann live in den Diskussionsrunden dabei. Die Teilnahme an der Konferenz ist für Sie kostenfrei.

⇢  Informationen zum Konferenzprogramm und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier


Elektro-Weltrekordflug
SAVE THE DATE: 30. August 2020 / Von den Alpen an die Nordsee - rein elektrisch

Elektro-Weltrekordflug

Von den Alpen an die Nordsee, elektrisch Fliegen von Zürich bis Norderney mit dem weltweit ersten, zugelassenen Elektroflugzeug, der Pipistrel Velis. Die Zeit der Elektroflugzeuge ist da!

Klimafreundlich, leise, hocheffizient. Mit dem Elektroflug-Weltrekord definieren wir den neuen Status quo der Elektrofliegerei. Wir beweisen, dass die Zukunft der Mobilität elektrisch ist und demonstrieren, dass nachhaltiges Reisen möglich ist. Der BEM ist an einigen Stationen dabei.

Weitere Informationen rund um das Projekt finden Sie hier


Tagesspiegel Future Mobility Summit - Digital Edition
SAVE THE DATE: 07. und 08. September 2020

Tagesspiegel Future Mobility Summit_Digital Edition

Der Future Mobility Summit bringt nationale und internationale Mobilitäts-Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden, NGOs und Gewerkschaften zusammen. Er findet in diesem Jahr erstmals als Digital Edition am 07. und 08. September 2020 statt. Neben virtuellen Panels, Fireside Chats und Breakout Sessions erwartet Sie eine neue Wissensplattform zur Mobilität, eine eigene Podcast-Serie sowie begleitete Matchmaking-Ansätze.

Markus Emmert, Leiter der BEM-Arbeitsgruppen, wird sich als Speaker einbringen. Zudem ist der BEM auch dieses Jahr wieder Netzwerkpartner der Veranstaltung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier


BEM-Kaminabend am 08. September 2020
SAVE THE DATE: 08. September 2020 / BEM-Kaminabend

BEM-Kaminabend am 08. September 2020

Nach langer Corona-Pause freuen wir uns diesmal ganz besonders, endlich wieder zum BEM-Kaminabend mit unseren Vorständen und dem Team einzuladen, um den gemeinsamen Austausch und das Netzwerken unserer Mitglieder zu unterstützen. Wir bitten natürlich alle unsere Gäste, sich an die Corona-Regeln zu halten.

Die nächste Veranstaltung findet am  08. September 2020 um 19.00 Uhr im Restaurant Max und Moritz, Oranienstr. 162, 10969 Berlin in der Belle Etage statt.

Kurt Sigl, Christian Heep und Frank Müller freuen sich auf einen gemeinsamen Austausch und stehen während des gesamten Abends für Gespräche zur Verfügung.

Weiterhin werden sich die BEM-Mitglieder Secontec durch den GF Romuald Kowalik, Urban Drivestyle durch den GF Andi Kranki und BavariaDirekt durch Key Accountant Manager Christian Achillius vorstellen. Alle Referenten werden zu persönlichen Gesprächen im Nachgang zur Verfügung stehen.

Um abschätzen zu können, mit wie vielen Teilnehmern wir rechnen können, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung bis zum 28. August 2020 an ⇢ frank.mueller@bem-ev.de. Die Teilnahme ist kostenfrei, Speisen und Getränke auf Selbstzahlerbasis.


3. eMobility Parade »Rock den Ring« 2020
SAVE THE DATE: 13. September 2020 / Wien / Die weltweit größte eMobility Parade

3. eMobility Parade »Rock den Ring« 2020

Am 13. September 2020 ist es wieder soweit! Die 3. eMobility Parade »Rock den Ring« startet erneut in Wien. Es werden über 700 Elektrofahrzeuge aller Art erwartet und somit soll ein wichtiges Zeichen für emissionsfreie, klimafreundliche Mobilität gesetzt werden.

Die Fahrt um den Wiener Ring wird auch dieses Jahr wieder beeindruckend geräusch- und abgasfrei werden. Erstmalig wird die Fahrt um den Ring gegen den Uhrzeigersinn durchgeführt, also gegen die Fahrtrichtung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Teilnahme finden Sie hier


BEM-Jahreshauptversammlung
SAVE THE DATE: 30. September 2020 / BEM-Jahreshauptversammlung 2020 / Süddeutschland

BEM-Jahreshauptversammlung 2020 bei MAHA

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung möchten wir den BEM-Mitgliedsunternehmen auch dieses Jahr gerne die Möglichkeit zu einer kurzen Unternehmenspräsentation geben. Aufgrund der hohen Akzeptanz der Methodik aus dem letzten Jahr werden wir das wieder im Rahmen einer »3-Minuten-Mobile-Pitch-Session« machen. Weitere Informationen finden sich in der offiziellen EInladung.

Die Branche der Elektromobilität wird nicht nur bei der Schaffung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen zu den starken Wachstumsbranchen gehören. Es ist unverzichtbar, sich gemeinsam und verstärkt den Herausforderungen der Neuen Mobilität zu stellen, um einen nachhaltigen Aufschwung im gesamten Marktumfeld zu sichern.

Diese Aufgabe erfordert eine aktive Teilnahme der innovativsten Unternehmen Deutschlands, starker Persönlichkeiten und das kooperative Zusammenwirken aller beteiligten Akteure. Eine Mitgliedschaft im Bundesverband eMobilität verbindet die soziale, ökonomische und ökologische Herausforderung mit den Chancen der eMobilität und des Sustainability Developments und verankert diese nachhaltig in der Gesellschaft.

Dafür ist Ihr Engagement notwendig..! Bitte unterstützen Sie uns.

www.bem-ev.de
BEM-Mitgliedschaft jetzt beantragen


Green Auto Summit | 2020
SAVE THE DATE: 19. - 20. Oktober 2020 / Green Auto Summit | 2020

Green Auto Summit | 2020 

Neue Veränderungen in der Automobilindustrie bringen innovative Lösungen sowie neue Herausforderungen mit sich, denen sich die Branche stellen muss. Sowohl Zulieferer als auch Pkw-Hersteller integrieren ökologische, technologische und wirtschaftliche Entwicklungen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Das geschlossene Umfeld des Green Auto Summit 2020 wird Lösungsansätze für bevorstehende Herausforderungen erarbeiten und eine effektive Entscheidungsfindung erleichtern. Die TeilnehmerInnen lernen neue Ansätze zur Nachhaltigkeit kennen und finden bei Networking-Aktivitäten potenzielle Partner. Das Ziel, den CO2-Ausstoß von Fahrzeugen bis 2030 um insgesamt 35 Prozent zu senken, führt zu zahlreichen Diskussionen und Reaktionen auf aktuelle und kommende Vorschriften.

Als Medienpartner unterstützt der Bundesverband eMobilität den Green Auto Summit im Oktober 2020. Mit dem Code »BEM20« erhalten BEM-Mitglieder 20% Rabatt auf die Teilnahmegebühr. BEM-Präsident Kurt Sigl wird am zweiten Tag eine Keynote halten und Dr. oec. Hans-Peter Kleebinder, Wiss. Beirat, wird als Chairman und Director of Studies »Smart Mobility Management« der Universität St. Gallen die Konferenz eröffnen.

Weitere Informationen zum Green Auto Summit finden Sie hier


IONICA 2020
SAVE THE DATE: 20. - 21. Oktober 2020 / IONICA & 3rd World Mobility Forum

IONICA 2020

Die IONICA setzt sich kritisch und wissenschaftlich mit den großen Themen der Zukunft Mobilität, Energie und Ressourcenschonung auseinander. IONICA ist eine Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Industrie und den Endverbrauchern, baut Berührungs- und Schwellenängste im Umgang mit neuen Technologien ab und schafft Begeisterung für einen zeitgemäßen Umgang mit Mobilität & Energie.

»Kurt Sigl versorgt uns am Podium des 3rd World Mobility Forum mit seinem Vortrag »Zukunft braucht kein Zögern!« Als BEM-Präsident setzt sich Sigl dafür ein, die Mobilität in Deutschland mit dem Einsatz Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen.«

BEM-Mitglieder bekommen ihr persönliches Ticket zu allen drei Forumstagen inkl. Abendveranstaltung zum Sonderpreis von -25%. Sie müssen sich hierzu ⇢ online registrieren, den Rabattcode IONICA-25 hinzufügen und schon sind Sie mit dabei!

Weitere Informationen finden Sie hier


Mobility Days 2020
SAVE THE DATE: 02. - 04. November 2020 

Mobility Days 2020

Vorgelagert zum ⇢ Handelsblatt Auto-Gipfel 2020 bei der BMW Group finden auf der Handelsblatt Digitalplattform erstmalig die ⇢ Handelsblatt Mobility Days vom 02. bis 04. November statt. Hier dreht sich alles um das Thema Mobilität. Hier erhalten Sie Antworten u.a. auf folgende Fragen:
  • Was wird gebraucht, damit Elektromobilität endlich massentauglich wird?
  • Wo steht Deutschland beim Thema Digitalisierung in der Mobilität im internationalen Vergleich?
  • Wie verhalten sich die Mobilitätslösungen im Realitätscheck?
Sichern Sie sich jetzt Ihr Digital-Ticket, für die Handelsblatt Mobility Days, der Digital-Zugang zum Handelsblatt Auto-Gipfel ist inklusive. Am 05. und 06. November senden wir live vom Auto-Gipfel aus München. BEM-Präsident Kurt Sigl wird ebenfalls als Redner vor Ort sein.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier


Banner VISION MOBILITY
Anzeige / Automechanika / automechanika.messefrankfurt.com


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Hinweis zum Datenschutz: Die von Ihnen angegebenen Daten werden unter Beachtung des Datenschutzes zum Zweck der Informationsbereitstellung von der CYMAGE MEDIA VERLAG UG (haftungsbeschränkt) verarbeitet und nur zum Zweck der Versendung des »BEM-Newsletters« als Medien- und Kooperationspartner vom Bundesverband eMobilität e.V. verwendet. Mit der Eingabe Ihrer eMail-Adresse und dem Anklicken des Buttons stimmen Sie zu, den BEM-Newsletter zu erhalten, der ca. einmal im Monat versendet wird und über die Aktivitäten des Verbands informiert. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter-Verteiler austragen und Ihre Einwilligung zur Nutzung Ihrer persönlichen Daten widerrufen. Einen entsprechenden Abmelde-Link finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Ihre eMail-Adresse wird bei der CleverReach GmbH & Co. KG auf unbestimmte Zeit gespeichert, worüber der Versand des Newsletters erfolgt. Es liegt eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung mit CleverReach vor. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die vollständigen Datenschutzerklärungen und Impressen finden Sie hier:
CYMAGE MEDIA VERLAG UG / Herausgeber BEM-Newsletter
BEM / Bundesverband eMobilität e.V.

Oranienplatz 5
D-10999 Berlin
www.cymage-media-verlag.com

V.i.S.d.P Christian Heep

Redaktion / Kontakt

josephine.fechtner@cymage.com

In Kooperation mit dem BEM / Bundesverband eMobilität e.V.

Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg im Vereinsregister unter VR 28910 B
www.bem-ev.de

Layout, Gestaltung & technische Umsetzung: CYMAGE MEDIA UG / Berlin
Die Verantwortung für die Inhalte der Fremdbeiträge tragen die jeweiligen Autoren.

CleverReach Partner-Programm